Zurück

Gregor Schäfer //Finanzkabarett

Info

Gregor Schäfer erblickte 1979 in der Bankenmetropole Frankfurt am Main das Licht der Erde. Die Frage, wie die Welt denn eigentlich funktioniert, trieb ihn dazu, Politikwissenschaft zu studieren. Eine mehrmonatigen Reise durch Mittelamerika hinterließ den bleibenden Eindruck, dass sich überall alles nur noch ums Geld dreht und Geld der Schlüssel ist, zu verstehen, wie die Welt funktioniert. Es blieb die Frage: Woher kommt es, wohin geht es und was macht es mit uns? Zwischen 2007 und 2009 absolvierte er daher eine Bankausbildung für Hochschulabsolventen im Bereich ethisch-ökologisches Banking. Mit Anfang 30 ereilte ihn schließlich der Wunsch, das Thema Geld unterhaltsam zu verarbeiten und allen Menschen näher zu bringen. Seit 2012 steht er als Finanzkabarettist auf der Bühne. Seit 2017 ist er Markenbotschafter der UmweltBank Nürnberg und der Metropolregion Nürnberg.

Referenzen

Kabarett-Bühnen

  • Kabarett-Theater Diestel, Berlin
  • Kultur-Kellerei, Nürnberg
  • Schloss Blumenthal, Aichach
  • Holzerbau, Augsburg
  • t-raum Theater, Offenbach
  • Evangelisches Gemeindezentrum, Wiesbaden-Breckenheim
  • Alte Spinnerei, Esslingen
  • Kreatief, Neckarsulm

Vorträge

  • Bildungszentrum Nürnberg, Studium Generale
  • Volkshochschule, Augsburg
  • Forum, Schloss Blumenthal

Firmenveranstaltungen

  • Umweltbank Nürnberg
  • Sparkasse Augsburg
  • u.a.

Programme

„Scheinzeit“ (Kabarett)

Die Scheinzeit ist die Epoche der Gegenwart. Alles dreht sich um Geld – und das hat viele Vorteile! Musste man sich in der Steinzeit Tag für Tag Nahrung, Schlafplatz und Sexpartner mühselig mit der Holzkeule erkämpfen, reicht uns heute dafür ein pralles Portemonnaie. Doch das allgegenwärtige Streben nach Geld führt auch dazu, dass uns die Wurstfachverkäuferin immer zu viel abwiegt, dass sich der Ex-Politiker seinen Lebensabend in Aufsichtsräten von Unternehmen versüßen lässt und dass die Oma dem Opa den Kaffee mit Strychnin veredelt, um dessen Lebensversicherung hemmungslos zu verprassen. Gregor Schäfer ist gelernter Banker. Sein profunder Blick auf die Welt des Geldes ist treffsicher, kritisch und verdammt witzig. In seinem ersten abendfüllenden Soloprogramm stellt er unter anderem die Frage: Gibt es heute überhaupt noch einen geldfreien Raum? Und wenn ja, wie viel kostet dieser?

 

Vorträge

Neben seinen Auftritten als Kabarettist, ist Gregor Schäfer auch als Dozent für unterhaltsame und gleichzeitig informative Vorträge rund um das Thema Geld tätig. Hierbei stehen Geldgeschichte, Geldphilosophie sowie die Rolle und Wirkung des Geldes im heutigen Alltag in seinem Fokus. Interessierte können an entsprechenden Veranstaltungen beispielsweise an den Volkshochschulen in Augsburg, München und Nürnberg (hier auch im mehrteiligen „Studium Generale“) teilnehmen. Vorträge können jedoch auch problemlos auf Ihre Wünsche zugeschnitten werden - nehmen Sie bei Interesse einfach Kontakt auf. Im Standardrepertoire gibt es die Vorträge "Geld stinkt nicht! Oder doch?" (90 Minuten) und "Von der Steinzeit in die Scheinzeit" (4 x 90 Minuten).

Media

Pressestimmen

„Kabarett vom Fachmann!" - Distel, Berlin

„Ein netter Banker.“ - Frankfurter Rundschau

„Gregor Schäfer (...) punktete mit Abgründen des Finanzberaterwesens.“ - Münchner Merkur

„Selten machte das Thema Geld soviel Spaß wie beim Soloprogramm des Finanzkabarettisten Gregor Schäfer.“ - Bank & Umwelt

„Gregor Schäfer lässt sein Publikum teilhaben an tiefen Einblicken in die Finanzwelt.“ - Bergedorfer Zeitung

„Gregor Schäfer gelang es (...) souverän, mit seinen philosophischen Ansichten zum Thema Geld zu überzeugen.“ - Echo Online

Echolot Booking
Stefan Linck

Birkfeldweg 6
86551 Aichach