Zurück

Kalaska

Info

KALASKA ist im Jahr 2020 eine wohltuende Antwort auf den allgegenwärtigen Plastikmüll, der mittlerweile nicht nur unsere Ozeane, sondern auch das Musikbusiness überschwemmt. In Zeiten von Cloudrap, Autotune, verkleideten und maskierten Kunstfiguren, voller Fake-News und „Was kostet dein Outfit“-Clips auf YouTube setzen die drei Jungs nämlich vor allem auf zwei Dinge: Ehrlichkeit und Authentizität. Bei KALASKA ist alles hand- und selbstgemacht: Die von den Jungs geschriebenen Songs werden im eigenen Studio aufgenommen, Videos selbst gedreht und geschnitten – sogar das Merchandise kommt aus der eigenen Siebdruckwerkstatt!

Der Sound von KALASKA liegt irgendwo im Bermudadreieck zwischen Post-Punk, Indie-Rock und Alternative, allerdings ist all das sehr modern arrangiert und aufgenommen. Gitarrenriffs und scheppernde Becken fliegen einem zusammen mit eingängigen Hooklines um die Ohren, während in den Strophen der Gesang und der Groove klar im Vordergrund stehen. Dazu kommen Sounds, Flächen, Claps und zuweilen mehrstimmiger Gesang – all das erinnert an Bands wie Interpol, die Getup Kids oder Blackout Problems, vor allem dann, wenn die feinen Melodien des britischen Indies auf rohe, kraftstrotzende Gitarrenriffs aus den Staaten treffen. Und all das passiert in Eigenregie in einer verschlafenen Ecke Bayerns. Von drei Freunden, die den großen Traum haben, von ihrer Musik leben zu können. Ohne viel Drumherum, ohne große Studioeffekte – keep it simple, keep it real. Das ist KALASKA.

Media

First single coming soon. Stay tuned!

Downloads

Pressefotos

Pressetext

Technical Rider

Echolot Booking
Stefan Linck

Birkfeldweg 6
86551 Aichach